Betreuung in den Osterferien

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

Ihre Fragen zur Ferienbetreuung in den Osterferien müssen wir leider wie folgt beantworten - Die Ferienbetreuung kann nicht wie geplant stattfinden.

Es gilt weiterhin die Regelung für die Notbetreuung.

Wir dürfen nur Kinder, deren Eltern zur systemrelevanten Berufsgruppe gehören, betreuen. Inzwischen reicht jedoch die Zugehörigkeit eines Elternteils zur systemrelevanten Berufsgruppe aus, um einen Anspruch auf die Notbetreuung zu haben.

Bitte informieren Sie sich regelmäßig über die systemrelevanten Berufsgruppen auf den entsprechenden Ministeriumsseiten. Die schnelle zeitliche Abfolge von wichtigen Änderungen lassen nicht zu, diese über E-Mail oder per Post zu verteilen.

(https://kultusministerium.hessen.de/foerderangebote/schule-gesundheit/aktuelle-informationen-zu-corona/schreiben-schulleitungen/aussetzung-des-regulaeren-schulbetriebs)

https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/coronavirus-sars-cov-2/umgang-mit-corona-kita-und-kindertagespflegestellen

Derzeit ist die Sachlage so, dass während den Osterferien die Notbetreuung in der Verantwortung der Jugendhilfeträger, also des SKA liegt.

So lange die Notfallbetreuung angezeigt ist, haben die Kinder der systemrelevanten Berufsgruppen den Anspruch auf Notbetreuung, unabhängig davon, ob ein Betreuungsvertrag vorliegt. Bitte setzten Sie sich hierzu mit uns und der Schulleitung in Verbindung.

Wichtig!

Wir werden die Beiträge für Betreuung und Mittagsverpflegung ab 01.04.2020 bis auf weiteres nicht einziehen.

Wir möchten diese außergewöhnliche Situation mit gegenseitigem Verständnis und Solidarität mit Ihnen gemeinsam so gut es geht meistern.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr SKA - Team

Aktuelles zu Corona

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

mittlerweile gibt es vermehrte Rückfragen von Eltern bezüglich der Mittagessensversorgung und den damit anfallenden Kosten.

Die Kolleg*innen in der Geschäftsstelle sind bereits im Austausch mit den zuständigen Caterern. Ein endgültiges Ergebnis, was die Essenskosten im März betrifft, steht noch aus.

Sobald wir diesbezüglich eine Rückmeldung erhalten, werden wir Sie darüber informieren. Sicher ist allerdings, dass das Mittagessen und die Snackkosten für den April erstmal nicht berechnet werden. Sollte der normale Schulbetrieb ab dem 20.04.2020 wieder starten, werden wir das Essen vom 20.04.-30.04. im Mai nachberechnen.

Der Betreuungsbeitrag für April wird ganz normal abgebucht - auch wenn die Betreuung geschlossen hat. Der Betreuungsbeitrag für März wird ebenfalls nicht erstattet! Auch wir müssen uns an An- und Vorgaben halten.

Das Zurückfordern von Betreuungskostenbeiträgen ist nicht möglich.

Da die Osterferienbetreuung 2020 (06.04.-17.04.2020) in den Zeitraum der Schulschließung fällt, müssen wir Ihnen leider mitteilen, dass die Osterferienbetreuung 2020 ausfallen muss.

Der Sozialkritische Arbeitskreis Darmstadt e.V. wird die bereits gezahlten Ferienbeiträge per Überweisung an Sie senden.

Unsere erste Priorität ist es, die Gesundheit und das Wohlbefinden aller Beteiligten zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung sowie der Verbreitung des Corona-Virus beizutragen.

Damit wir jedoch im Hintergrund weiterarbeiten können, werden wir Ihren Betreuungsvertrag für das Schuljahr 2020/2021 persönlich bei Ihnen einwerfen.

Achten Sie bitte darauf, dass alle Felder vollständig ausgefüllt (personenbezogene Daten, Vertragsunterschrift, Einzugsermächtigung/Vollmacht mit Unterschrift), sowie die bereits ausgefüllten Felder kontrolliert werden.

Der Vertrag muss bis spätestens 31.03.2020 vollständig ausgefüllt in der Geschäftsstelle des SKA e.V. in der Rheinstraße 24, vorliegen.

Gerne können Sie uns diesen auch per Post zurücksenden.

Bitte sehen Sie davon ab, den Vertrag persönlich in der Geschäftsstelle abzugeben, sowie diesen eingescannt per E-Mail zu versenden.

Wir möchten diese außergewöhnliche Situation mit gegenseitigem Verständnis und Solidarität mit Ihnen gemeinsam so gut es geht meistern.

Mit freundlichen Grüßen,

Darmstadt, 17.03.2020

Ihr SKA - Team

Notbetreuung

Laut Sonderregelung der Landesregierung ist für besondere Berufsgruppen eine Notbetreuung vorgesehen. Diese kann nur genutzt werden, wenn ein Elternteil einer dieser Berufsgruppen angehört oder für Alleinerziehende aus diesen Berufsgruppen. In jedem Fall muss ein Nachweis vorgelegt werden.

Hierzu gehören inbesondere Beschäftigte aus folgenden Bereichen:

  • Gesundheitsbereich, medizinischer und pflegerischer Bereich
  • Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr
  • Vollzugsbereich und vergleichbare Berufe
  • Fachkräfte in Kitas oder in der Schulbetreuung

Dazu gehören auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die unmittelbar in den Sektoren zur Bestimmung Kritischer Infrastrukturen nach dem BSI-Gesetz tätig sind, soweit von dem Arbeitgeber der Nachweis erbracht wird, dass Ihre Tätigkeit zwingend erforderlich ist. Diese Sektoren sind:

  • Energie
  • Wasser
  • Ernährung (auch Beschäftigte im Lebensmitteleinzelhandel)
  • Informationstechnik und Telekommunikation
  • Gesundheit
  • Finanz- und Versicherungswesen
  • Transport und Verkehr
  • Abfallwirtschaft
  • Beschäftigte von ambulanten Betreuungs- und Pflegediensten

Eine genaue Liste finden Sie unter

https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/corona-hessen/umgang-mit-corona-schulen

Achtung: Diese Ausnahme gilt nicht, wenn Ihr Kind

  • Krankheitssymptome aufweist
  • in Kontakt zu infizierten Personen steht oder seit dem Kontakt mir infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind
  • sich in den 14 Tagen vor Inkrafttreten dieser Verordnung oder danach in einem Risikogebiet für Infektionen mit dem SARS-VoV-2-Virus aufgehalten hat und noch keine 14 Tage seit der Rückkehr vergangen sind.

Anmeldung für die Notbetreuung über:

Bitte schreiben Sie in die Betreffzeile "Notbetreuung".

Bitte teilen Sie uns mit, ob Ihr Kind auch beim SKA angemeldet ist.

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme der Landesregierung. Über alle Neuerungen werden wir Sie auf dem Laufenden halten.

Hier finden Sie die Bescheinigung für Ihren Arbeitgeber:

https://kultusministerium.hessen.de/sites/default/files/media/muster_notfallbetreuung_fuer_schluesselberufe_20032020.pdf

Die Drachenvilla ist jetzt SKA

Ab dem Schuljahr 2015/16 sind die Kinder der Drachen- Betreuung und der Pädagogischen Mittagsbetreuung (PÄM) auf 2 Standorte verteilt:

Neben dem nagelneuen, komfortablen Holzhaus für die Erst- und Zweitklässler gibt es weiterhin die Hochstr. 16, die von den Dritt- und Viertklässlern besucht wird.

Seit dem Schuljahr 2016/17 wird die Betreuung durch den,Jugendhilfeträger SKA (Sozialkritischer Arbeitskreis Darmstadt e.V.) durchgeführt.

Alle Informationen rund um die Betreuung gibt es auf der Internetseite des SKA.